Jobcenter: Vor-Ort-Gespräch nur noch mit Termin

142
Ein Schild der Agentur für Arbeit vor dem Gebäude. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Schild der Agentur für Arbeit steht vor dem Gebäude. Foto: pixabay/symbolbild

Mettmann/Erkrath. Das Jobcenter ME-aktiv bietet persönliche Termine in Mettmann und Erkrath weiterhin nur nach vorheriger Vereinbarung an – dies sei eine Konsequenz aus den „Erfahrungen aus dem letzten Jahr“.

„Die persönlichen Termine eignen sich für die Themen der erstmaligen Antragstellung, Klärung leistungsrechtlicher Angelegenheiten oder Arbeitsvermittlung“, informiert das Jobcenter. Dadurch entfielen lange Wartezeiten und es sei sichergestellt, dass für das persönliche Gespräch ein angemessener Zeitrahmen und auch die passenden Ansprechpartner zur Verfügung stünden.

Kontakt für eine Terminvereinbarung könne telefonisch oder auch über das Kontaktformular auf der Homepage unter www.jobcenter-me-aktiv.de aufgenommen werden. Für die Kunden der Städte Mettmann und Erkrath besteht darüber hinaus seit dem 1. Oktober die Möglichkeit, unter www.jobcenter.digital einen Termin selbst online zu buchen.

„Wenn Sie Ihre Region Mettmann angeben, erscheint das Online-Terminierungsfeld links unten auf der Seite“, so das Jobcenter. „Nach Abschluss der Buchung wird eine Bestätigungsmail zugesendet.“ Perspektivisch will das Jobcenter dieses Angebot auch kreisweit ermöglichen.

Beim Jobcenter weist man zudem darauf hin, dass in „dringenden Ausnahmefällen“ oder für „kurze Anliegen“ die Mitarbeiter auch weiterhin ohne Termin zur Verfügung stehen. Beispielhaft nennt Me-aktiv die Ausstellung eines Sozialpasses.