Neue Wohnungsgenossenschaft eingetragen: „handlungsfähig und startklar“

132
Der Schriftzug
Der Schriftzug "Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf" auf der Fassade des Gerichtsgebäudes. Foto: pixabay/MichaelGaida/symbolbild

Ratingen. Die in Ratingen gegründete „WIR – Wohnen Innovativ in Ratingen e.G.“ ist offiziell beim Amtsgericht Düsseldorf als neue Wohnungsgenossenschaft eingetragen worden.

Dem Baustart für das Mehrgenerationen-Wohnprojekt auf der Alten Feuerwache in der Lintorfer Straße steht seitens der WIR eG nichts mehr im Wege: Insgesamt 44 preisgedämpfte Wohneinheiten und davon 13 geförderte Wohnungen will die bürgerschaftlich organisierte Gruppe mit ihren Planungen auf dem bislang noch städtischen Grundstück errichten. Von den 44 geplanten Wohnungen sind 31 Wohnungen an die Mitglieder vergeben. Aktuell hat die Genossenschaft 48 Mitglieder, die mit zusätzlich neun Kindern auf den Baubeginn und den Einzug in ihre neuen Wohnungen warten.

„Durch den gesamten Planungsprozess sowie unsere vielfältigen Aktivitäten erleben wir uns schon heute als eine aktive und verlässliche Nachbarschaft. Mit der Eintragung als Genossenschaft sind wir für die Übernahme des Grundstückes und den Baubeginn handlungsfähig und startklar“, berichten Petra Keup, Ralf Müller und Martin Tönnes als Vorstand der Wohnungsgenossenschaft.

„Seit Oktober 2020 liegt vereinbarungsgemäß unser Antrag auf Baugenehmigung bei der Verwaltung vor. Sämtliche Forderungen der Stadt sind durch uns erfüllt. Unsere Mitglieder sind mit erheblichen Investitionen aus ihrem Privatkapital in die von uns erwartete Vorleistung bei der Planung getreten. Im Gegenzug sehen wir jetzt bei der Stadt Ratingen den Handlungsbedarf, dass mit hoher Priorität das Grundstück der Alten Feuerwache freigemacht und für unser Wohnprojekt zur Verfügung gestellt wird. Nach Worten der Unterstützung erwarten wir jetzt konkretes Handeln bei der Stadt Ratingen“, erläutern die drei Mitglieder des WIR-Vorstandes ihre Erwartungen an die Verwaltung der Stadt Ratingen.

„Sämtliche Mitglieder der WIR eG sind stolz darauf, den aufwändigen Gründungsprozess als Gemeinschaft erfolgreich bewältigt zu haben“ berichten Martin Tönnes, Petra Keup und Ralf Müller. „Zudem wurde die Gründung durch unsere Moderatoren Birgit Pohlmann und Wolfgang Kiehle aus Dortmund fachlich begleitet sowie nicht zuletzt durch finanzielle Zuschüsse des Bauministeriums NRW ermöglicht“, berichten die Mitglieder des WIR-Vorstandes weiter. Als Voraussetzung für die Eintragung als Genossenschaft stand zuletzt eine Wirtschaftsprüfung mit einem positiven Ergebnis durch den Prüfungsverband der kleinen und mittelständigen Genossenschaften.

Informationen sind auf der Homepage der Wohnungsgenossenschaft zu finden: www.wir-ratingen.de.