Velberter Männerchor möchte bald wieder auftreten

93
Der Vorstand des Männerchors wurde im Amt bestätigt. Foto: privat
Der Vorstand des Männerchors wurde im Amt bestätigt. Foto: privat

Velbert. Nach einem für den Velberter Männerchor 1863 sehr schweren Jahr durch Corona, trafen sich 42 Sänger zur Jahreshauptversammlung.

Bei den Vorstandswahlen wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt. Die Leitung behält Reinhard Schulz. Bei den Notenwarten ist Gerd Kleber aus Altergründen gegangen, seinen Posten übernimmt Wolfgang Korsitzki. Die Stimmbeisitzer, der Pressereferent und die Vizedirigenten (Hedfeld, Reinke, Wasserlos) und der Vergnügungsausschuss wurden wiedergewählt. Als neuen Reiseleiter wurde Hartmut Brandenburg gewählt, da Karl Lüning diese Aufgabe abgeben wollte.

Eine Planung für das neue Jahr sieht der Vereinsvorstand immer noch als schwierig an, da die Veranstaltung aller Treffen, Reisen, Wanderungen und Konzerte von den Corona-Bestimmungen abhingen. Das betreffe auch das beliebte Weihnachtskonzert.

Dafür möchte der Verein bald wieder in der Aula der Gesamtschule proben. „Jeden Donnerstag üben zu können, ist unser größter Wunsch. Als Gesangsverein sind wir fest entschlossen, diese schwere Zeit zu überstehen und die Velberter Bevölkerung bald wieder mit unseren Liedern zu erfreuen“, so Reinhard Schulz.