Verletzter Kobel nicht zur Schweizer Nationalmannschaft

11
Dortmunds Torhüter Gregor Kobel gestikuliert. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/archivbild
Dortmunds Torhüter Gregor Kobel gestikuliert. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/archivbild

Bern. Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft muss ihre WM-Qualifikationsspiele gegen Nordirland (9. Oktober) und in Litauen (12. Oktober) ohne Gregor Kobel bestreiten.

Wie der Verband am Montag mitteilte, kann der Torhüter von Borussia Dortmund «wegen einer Sehnenansatzreizung im Knie nicht ins Männer-A-Nationalteam einrücken». Der 23 Jahre alte Keeper des Bundesliga-Dritten wird durch David von Ballmoos (Young Boys Bern) ersetzt.

-Anzeige-
blank