Stadtwerke informieren über Glasfaserausbau in Velbert

490
Das Beratungsteam der Stadtwerke Velbert beantwortet Fragen zum Glasfasernetz: Eliannis Grüneboom-Lopez, Marie Winzer und Nathalie Gosche. Foto: Stadtwerke Velbert
Das Beratungsteam der Stadtwerke Velbert beantwortet Fragen zum Glasfasernetz: Eliannis Grüneboom-Lopez, Marie Winzer und Nathalie Gosche. Foto: Stadtwerke Velbert

Velbert. In wenigen Monaten starten die Stadtwerke Velbert mit dem Ausbau ihres Glasfasernetzes in den Gebieten Innenstadt Mitte und Süd, Baumviertel sowie Mettmanner Straße und Schmalenhoferstraße. Die Beratung dafür läuft jetzt an.

Die Bewohner der Gebiete Innenstadt Mitte und Süd, Baumviertel sowie Mettmanner Straße und Schmalenhoferstraße können bald an das Glasfasernetz der Stadtwerke Velbert angeschlossen werden.

Grundvoraussetzung für den Anschluss ist der Grundstücks- und Gebäudenutzungsvertrag, der es den Stadtwerken Velbert erlaubt, einen Glasfaser-Hausanschluss zu errichten. Aktuell ist dieser für die Einwohner bis zu einer Länge des Zuführungsweges von 50 Metern kostenlos, informieren die Stadtwerke. Die Zustimmung erfolge durch den Eigentümer der Immobilie.

Bereits jetzt können sich diese bei einer Beratung vor Ort oder online unter www.stadtwerke-velbert.de/combert für das Glasfaserangebot der Stadtwerke Velbert entscheiden. Für Interessierte bieten die Stadtwerke eine persönliche Beratung vor Ort unter Einhaltung der Schutz- und Hygieneregeln. Und zwar täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 02051-988 111.

In Neviges, Tönisheide, der Röbbeck und den südlich und nördlich daran angrenzenden Bereichen können die Bewohner bereits mit dem schnellen Netz surfen. In Birth, Kostenberg und Dahlbecksbaum wurde im Juli 2021 der erste Spatenstich zum Ausbau gesetzt.