Dortmunder Stadion wegen Bombenentschärfung geräumt

16
Ein Blick auf das Stadion von Außen. Foto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen.
Ein Blick auf das Stadion von Außen. Foto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild

Dortmund. Wegen einer Bombenentschärfung hat der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund am Donnerstag sein Stadion, den Signal-Iduna-Park, räumen müssen.

Laut Mitteilung der Stadt Dortmund wurde die 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Stadion Rote Erde neben der Dortmunder Arena entdeckt und noch am Nachmittag erfolgreich entschärft.

Aus Sicherheitsgründen wurde das Gelände in einem Radius von 250 Metern geräumt. Anwohner waren nicht betroffen. In dem Gebiet befinden sich neben den Stadien unter anderem eine Sporthalle, ein Tennisclub und Teile einer Kleingartenanlage. Unmittelbar im Anschluss an die Entschärfung des Blindgängers wurden die Sperrungen aufgehoben.

-Anzeige-