Herbstferien: Infrastrukturbetreiber erwartet volle Autobahnen

69
Eine Autobahn in einer Aufnahme von einer Brücke. Foto: pixabay/symbolbild
Eine Autobahn in einer Aufnahme von einer Brücke. Foto: pixabay/symbolbild

Essen. Die Autobahn GmbH Rheinland rechnet zum Ferienbeginn am kommenden Freitag ab dem frühen Nachmittag mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Zeitgleich beginnen auch die Ferien in Rheinland-Pfalz und Hessen.

Mit dem Ferienende am 23. und 24. Oktober in NRW überschneiden sich auch Ferienbeginn und -ende in den niederländischen Provinzen. Die Reisenden aus diesen Regionen treffen dann auf den Rückreiseverkehr in NRW, dementsprechend wird es dann nochmal voll auf den Autobahnen.

Beliebt bei den Urlaubern aus NRW sind vor allem die Strecken in die Küstengebiete- die Autobahn Rheinland nennt insbesondere die A1, A3, A4, A31, A40 und A57. Vor allem in den Ballungsgebieten Köln und dem Ruhrgebiet müsse daher mit viel Verkehr auf den Autobahnen gerechnet werden.

Die nach der Flutkatastrophe zwischen Meckenheim und Kerpen für den Fernverkehr in Fahrtrichtung Venlo noch gesperrte A61 führe weiterhin zu einer angespannten Verkehrssituation auf den Umfahrungsstrecken A3, A4, A555 und A565, so die Autobahn Rheinland.  Informationen zu den Unwetterschäden gibt es online: www.autobahn.de.

Die Autobahn Rheinland informiert zudem: Für Reisende Richtung Süden stehen auf der A3 zwischen Lohmar und dem Kreuz Bonn/Siegburg am Freitag (8. Oktober) zwischen 9 und 13 Uhr und am Samstag (9. Oktober) zwischen 9 und 16 Uhr sowie am Montag (11. Oktober) ganztägig nur zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung. Die Autobahn GmbH Rheinland baut hier eine neue Asphaltdecke ein. Die Raststätte Siegburg-West ist in der genannten Zeit geschlossen.

Die für den Verkehrsfluss in NRW zuständige Verkehrszentrale Leverkusen arbeitet länderübergreifend mit der Verkehrszentrale Deutschland und den niederländischen Verkehrszentralen zusammen, um gemeinsam die Verkehrsströme so zu steuern, dass Staus möglichst vermieden werden.

Geplante Autobahn-Sperrungen in den Herbstferien

Die Autobahn GmbH nutzt die verkehrsarme Zeit in den Herbstferien, um für Bauarbeiten zwei Autobahnen zu sperren: „Die A40 wird vom 8. bis zum 18. Oktober zwischen Mülheim-Heißen und der Anschlussstelle Duisburg-Kaiserberg in Fahrtrichtung Venlo gesperrt. Auf dieser Strecke wird neuer offenporiger Asphalt eingebaut und der Fahrbahnbelag in allen Anschlussstellen erneuert.

Die A57 wird zwischen dem Autobahnkreuz Meerbusch und der Anschlussstelle Krefeld-Oppum in beide Fahrtrichtungen vom 15. bis zum 18. Oktober gesperrt. Dort werden Teile einer Brücke montiert.