Interaktiv muss gegen HC Gelbe/Strombach ran

49
Ein Handball liegt auf einem Tornetz. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Handball liegt auf einem Tornetz. Foto: pixabay/symbolbild

Ratingen. Am Samstag ab 19 Uhr tritt Ratingens Interaktiv-Handball auswärts auf den HC Gelbe/Strombach.

Optimal lief die laufende Trainingswoche von Interaktiv-Handball nicht: So wurden die Regionalliga-Handballer Anfang der Woche von der Kunde überrascht, dass die normale Trainingshalle am Montag und Mittwoch nicht aufgeschlossen werden kann. „Hier möchten wir uns ganz herzlich bei Josip Jurisic und dem Neusser HV bedanken, dessen Halle wir als Ausweichlösung nutzen konnten“, sagt Interaktiv-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp.

Durch die Neusser Unterstützung konnte die Mannschaft von interaktiv-Trainer Ace Jonovski sich adäquat auf den kommenden Gegner vorbereiten, den HC Gelpe/Strombach. „Das ist wieder ein starker, gut besetzter Gegner. In der Liga kann jeder jeden schlagen. Wir müssen aufpassen“, sagt Jonovski. Gegen den Tabellenfünften, der mit derzeit 4:2-Punkten lediglich einen Zähler hinter“Interkativ“ rangiert, hofft der Coach auf die Rückkehr des Abwehrchefs Damian Janus. „Er hat uns am vergangenen Spieltag wegen einer Verletzung sehr gefehlt“, sagt Jonovski, für den klar ist: „Wir müssen uns in der Defensive klar verbessern. Mit 36 Gegentoren ist es eben immer schwierig zu gewinnen.“

-Anzeige-