Polizei sucht Zeugen nach Unfallfluchten in Velbert

95
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Velbert. Die Polizei in Velbert ermittelt nach mehreren Unfällen mit Fahrerflucht im Stadtgebiet. 

Laut Polizei kam es in der Zeit von Samstagabend, 2. Oktober. bis Sonntagabend, 3. Oktober, zu einer Verkehrsunfallflucht an der Schulstraße in Velbert-Mitte. Der Fahrer eines schwarzen Kia Rio hatte seinen Wagen gegen 22 Uhr auf einem Parkstreifen in Höhe der Hausnummer 22 abgestellt. „Als er am nächsten Abend, gegen 21.15 Uhr, zum Abstellort zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden fest“, so die Polizei. Der Verursacher hatte sich unerlaubt entfernt. Den Schaden schätzt die Behörde auf etwa 2.000 Euro.

Am Samstag, 2. Oktober, kam es nach Informationen von der Polizei an der Grünheide, ebenfalls in Velbert-Mitte, zu einer Verkehrsunfallflucht. „Der Fahrer eines blauen VW Passat hatte, gegen 12 Uhr, das Fahrzeug in Höhe der Hausnummer 52 am rechten Fahrbahnrand abgestellt“, so die Behörde.

Als er gegen 17,30 Uhr zurückgekehrt sei, habe er einen frischen Unfallschaden an der hinteren linken Tür der Fahrerseite sowie am hinteren Kotflügel festgestellt. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Regulierung des von der Polizei auf circa 2.000 Euro geschätzten Schadens zu bemühen.

Unfallflucht in Langenberg

In der Zeit von Montagabend, 4. Oktober, bis Dienstagmittag, 5. Oktober, kam es an der Kamper Straße in Velbert-Langenberg zu einem Unfall mit Fahrerflucht. „Der Fahrer eines grauen Ford Focus hatte sein Fahrzeug gegen 21.15 Uhr auf einem Parkplatz unmittelbar hinter der Haus-Nummer 14 der Kamper Straße abgestellt“, berichtet die Polizei. „Als er am Folgetag, gegen 13.45 Uhr, zum Abstellort zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden im Frontbereich fest.“

Ein unbekannter Zeuge hinterließ eine Nachricht an der Windschutzscheibe mit einem Hinweis auf den Unfallverursacher. Dieser hatte sich unerlaubt entfernt.

Die Polizei bittet den Zeugen des Unfallhergangs, sich zur Sachverhaltsklärung auf der Polizeiwache Velbert zu melden. Die an dem Ford Focus entstandene Schadenshöhe schätzt die Behörde auf mehrere Hundert Euro .

Ebenfalls in der Zeit von Montagabend bis Dienstagabend kam es auf der Straße „An der Lantert“ zu einer Unfallflucht. Dort hatte ein Autofahrer seinen grauen Dacia Duster gegen 20 Uhr gegenüber der Hausnummer 2 abgestellt. „Als er am Folgetag, gegen 18.20 Uhr, zum Abstellort zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden an der vorderen rechten Stoßstange fest“, so die Polizeibehörde. „Der Unfallverursacher hatte sich von der Örtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Regulierung des auf circa 1.000 Euro geschätzten Schadens zu bemühen.“

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert in allen Fällen unter der Telefonnummer 02051 946 6110 entgegen.