Was kostet der Bürgertest ab dem 11. Oktober in Ratingen?

747
Ein Labormitarbeiter hält ein Teströhrchen in der Hand. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Labormitarbeiter hält ein Teströhrchen in der Hand. Foto: pixabay/symbolbild

Ratingen. Nach der aktuellen Testverordnung enden die kostenlosen Bürgertests am 10. Oktober. Danach müssen Corona-Testungen mit wenigen Ausnahmen aus eigener Tasche bezahlt werden. 

In den noch geöffneten Teststationen werden Bürgerinnen und Bürger ab dem 11. Oktober zur Kasse gebeten – dann laufen die kostenlosen Bürgertests aus. Wie nun die Firma Zotz-Klimas als Betreiber des Corona-Walk-in in Ratingen mitteilt, werde man dort weiterhin Testungen anbieten, die Teststation wird somit auch nach Auslaufen der Bürgertest-Phase weiter betrieben.  Angeboten werden weiterhin Antigen-Schnelltests und PCR-Testungen.

Eine Preisvorgabe seitens des Landes gibt es nicht, der Markt wird das regeln müssen. Im Corona-Walk-in am Ratinger Ostbahnhof wird der Test nach Angaben des Betreibers 13,99 Euro kosten. Die PCR-Testung kostet weiterhin 75 Euro.

-Anzeige-

„Mit dem vergleichsweise günstigen Preis wollen wir allen bisher nicht immunisierten Personen weiterhin die gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen“, heißt es dort. Die Betreiber erklären zudem: „Für die im Paragraph 4a der Coronavirus-Testverordnung definierten Personengruppen, wie zum Beispiel Schwangere, bleibt der Schnelltest selbstverständlich kostenfrei.“

Der grundlegende Rahmen bleibt gleich: Geschultes Personal nimmt den Abstrich, der übermittelte Befund dient als Nachweis. Informationen über die Konditionen und Testungsmöglichkeiten am Corona-Walk-in gibt es online unter www.corona-walk-in.de.