Noch schöner als ein Clavichord

19
Sigrun Stephan und Gerald Hambitzer Fotomontage: Elke Mühlhoff
Sigrun Stephan und Gerald Hambitzer Fotomontage: Elke Mühlhoff

Velbert. Am Sonntag, 24. Oktober, ab 18 Uhr geben Sigrun Stephan und Gerald Hambitzer ein Clavichord-Konzert in der Christuskirche Velbert. Der Eintritt beträgt 12 Euro und es gilt 3G-Regelung mit Nachweis.

Frank Schreiber, Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Velbert, kündigt die Veranstaltung wie folgt an: „Was klingt noch schöner als ein Clavichord? – Richtig, zwei Clavichorde! Die beiden Cembalisten Sigrun Stephan und Gerald Hambitzer haben sich diesem ganz besonderen Tasteninstrument verschrieben, das höchstwahrscheinlich Johann Sebastian Bachs Lieblingsintrument gewesen ist.

Eine ganz besondere Blütezeit erlebte das Clavichord mit seiner Subtilität und Ausdrucksstärke in der Zeit der Empfindsamkeit, also in der Schaffenszeit der Söhne des alten Johann Sebastian. So haben Sigrun Stephan und Gerald Hambitzer ein Programm zusammengestellt mit Musik der drei berühmtesten von ihnen. Daneben werden auch Johann Sebastian Bach selbst sowie Ludwig van Beethoven mit auf dem Programm stehen.“

-Anzeige-

Sigrun Stephan studierte Klavier und Cembalo in Weimar und Duisburg – sie spielt in verschiedenen Ensembles Cembalo und wirkt bei zahlreichen CD-Produktionen mit. Seit 2006 widmet sich Sigrun Stephan intensiv dem Clavichord und hat sich solistisch auf dieses ausdrucksstarke, sensible Instrument spezialisiert.

Gerald Hambitzer ist Professor sowie Leiter des Instituts für Alte Musik an die Musikhochschule Köln. Er ist ständiger Gast bei verschiedenen Rundfunkanstalten und hat inzwischen bei mehr als 70 CD-Produktionen mitgewirkt.