Feuerwehr: Wegen Sturm „nur noch vereinzelt Einsätze“

340
Ein entwurzelter Baum liegt auf dem Boden. Foto: Feuerwehr Ratingen
Ein entwurzelter Baum liegt auf dem Boden. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Die Feuerwehr Ratingen ist seit etwa 7 Uhr wetterbedient im Einsatz: 19 Mal mussten die Retter bereits ausrücken.

-Anzeige-

Zumeist habe es sich um umgestürzte Bäume gehandelt, so das Zwischenfazit der Ratinger Feuerwehr gege 13 Uhr. „Im Einsatz waren insgesamt etwa 50 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr sowie der Standorte Mitte, Lintorf, Tiefenbroich, Homberg, Hösel, Schwarzbach und Breitscheid“, hieß es. Bislang rückte die Wehr im Stadtgebiet 19 Mal aus, unter anderem am Morgen zu einem Einsatz auf dem Wochenmarkt.

„Neben den sturmbedingten Einsätzen galt es auch den Grundschutz für das Stadtgebiet sicherzustellen“, erklärt die Wehr. Die Einsatzzentrale der Feuerwehr sei mit einem Lagedienst und weiterem Personal verstärkt worden. Im Stabsraum habe der Führungsstab seine Arbeit aufgenommen.

Inzwischen zeichnet sich Entspannung ab: „Seit 12 Uhr liegen nur noch vereinzelt Einsätze an, so dass wir wieder in den Regelbetrieb zurückgekehrt sind“, so David Marten von der Feuerwehr Ratingen.