Angebliche „Sieg Heil“-Rufe vor Steeler Bar: Staatsschutz ermittelt

30
Der Schriftzug
Der Schriftzug "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. Foto: Volkmann

Essen. Der Staatsschutz ermittelt nach einem Vorfall von einer Bar an der Westfalenstraße im Essener Ortsteil Steele.

Dort sollen am Donnerstagabend gegen 19.30 „Sieg Heil“-Rufe aus einer Gruppe heraus zu hören gewesen sein. Eine Zeugin hatte die Polizei informiert.

Zunächst seien zivile Beamte angerückt, um die Gruppe zu observieren, das berichtet die Polizei. Die Leitstelle sandte zwischenzeitlich Bereitschaftseinheiten aus, die letztendlich die Personalien der Personen im Alter zwischen 31 und 58 Jahren kontrollierten. Sie seien teilweise der Gruppierung „Steeler Jungs“ zuzuordnen, so die Behörde.

Die Zeugin beschreibt den Tatverdächtigen wie folgt: Der Mann soll 185 cm bis 190 cm groß, 110 bis 120 kg schwer und zwischen 45 und 55 Jahre alt sein. Er trug einen Hoodie und hat eine Glatze.

Der Staatsschutz erhielt ebenfalls noch am selben Abend Kenntnis und übernimmt nun die Ermittlungen. Zeugen bitte bei der Polizei unter 0201 8290 melden.