Klassik-Lounge der Essener Philharmoniker ist zurück

44
Die Violinistin Amelie Wüsche tritt auf. Foto: TUP Essen/Saad Hamza
Die Violinistin Amelie Wüsche tritt auf. Foto: TUP Essen/Saad Hamza

Essen. Nach langer Pause kehrt die Klassik-Lounge der Essener Philharmoniker auf den Spielplan zurück. Am Montag, 25. Oktober, ab 20 Uhr lädt das Orchester endlich wieder zu einem Kammerkonzert der beliebten Reihe ins Café Central im Grillo-Theater ein.

-Anzeige-
blank

Die Klassik-Lounge ist das etwas andere Format der Philharmoniker – außergewöhnliche Programme in einer ungezwungenen Atmosphäre. Der Eintritt ist frei. Zählkarten sind beim Einlasspersonal vor Ort erhältlich.

Die erste Ausgabe dieser Saison fällt auf den World Opera Day, an dem weltweit auf den besonderen Wert der Oper für die Gesellschaft aufmerksam gemacht wird. Die Essener Philharmoniker greifen dieses Ereignis in ihrer Klassik-Lounge auf: Unter dem Motto „Se vuol ballare“ präsentiert Aalto-Pianist Wolfram Maria Märtig gemeinsam mit Amelie Wünsche (Violine) und Florian Hoheisel (Violoncello) von den Essener Philharmonikern Bearbeitungen bekannter Melodien aus der Welt der Oper.

Nicht fehlen darf dabei natürlich die titelgebende Cavatina aus Mozarts „Hochzeit des Figaro“. Dazu bereichert DJ Haptik das klassische Programm mit seiner ganz eigenen Interpretation der Oper. Im Anschluss an das Programm besteht die Möglichkeit zum Austausch mit den beteiligten Künstler in lockerer Atmosphäre.

Der Besuch der Klassik-Lounge ist nur für nachweislich vollständig Geimpfte, Genesene oder mit einem bestätigten negativen Schnelltest möglich („3G-Regel“). Auf Nachfrage ist zudem ein Lichtbildausweis oder ein vergleichbares amtliches Ausweispapier vorzulegen. Das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske ist im gesamten Gebäude außer am Sitzplatz notwendig.