Kriminalprävention: Polizei kommt Info-Mobil nach Langenfeld

61
Das Info-Mobil der Polizei macht Halt in der Stadt. Foto: Polizei
Das Info-Mobil der Polizei macht Halt in der Stadt. Foto: Polizei

Langenfeld. Am Freitag, 29. Freitag, macht das Info-Mobil der Polizei Halt an der Friedhofstraße, vor der Stadtgalerie in Langenfeld.

Von 10 bis 12 Uhr informieren Polizeibeamte mit Unterstützung von Beratern des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit über Fragen rund um den Schutz vor Tricktätern oder Einbrechern.

„Am Info-Mobil laden die Expertinnen und Experten der Kriminalprävention dabei insbesondere ältere Menschen zu Beratungsgesprächen ein“, lädt die Kreispolizeibehörde ein. „Aber auch alle jüngeren Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche als gerne gesehene Multiplikatoren des Themas für ältere Angehörige, Freunde und Bekannte agieren wollen, sind herzlich eingeladen.“

Der „Falsche Polizeibeamte am Telefon“ werde bei den Gesprächen am Info-Mobil ebenso Thema sein, wie der klassische „Enkeltrick“ und die zurzeit immer häufiger vorkommende Methode der sogenannten „Schockanrufe““, hieß es. Solche und sich in Teilen immer wieder aktuell verändernde Erscheinungsformen von Telefonbetrug sollen insbesondere bei älteren Mitmenschen erneut bekannt gemacht und in den Fokus der Vorbeugung gerückt werden.