„Enkeltrick“: Seniorin übergibt Geld und Schmuck – Betrüger wollen mehr

68
Insbesondere Seniorinnen und Senioren geraten ins Visier von Trickbetrügern. Foto: pixabay
Insbesondere Seniorinnen und Senioren geraten ins Visier von Trickbetrügern. Foto: pixabay

Hilden Trickbetrüger haben nach Informationen von der Polizei am Dienstag eine 79-jährige Hildenerin um eine hohe Summe Bargeld und Schmuck gebracht.

-Anzeige-

Gegen 15.15 Uhr habe die Hildenerin einen Anruf von einer anonymen Telefonnummer auf ihr Festnetztelefon erhalten, berichtet die Polizei. Die junge Frau am anderen Ende der Leitung hielt die Seniorin für ihre Enkeltochter.

Weinend gab die Betrügerin vor, einen Verkehrsunfall gehabt zu haben und nun dringend Hilfe zu benötigen, da eine Frau ums Leben gekommen sei. „Zwischenzeitlich übernahmen andere weibliche und männliche Anrufer das Gespräch und teilten der Hildenerin mit, dass sie einen hohen Geldbetrag zahlen müsste, um eine Untersuchungshaft der Enkelin zu verhindern“, so die Polizei. Die anderen Gesprächspartner hätten sich als Polizeibeamter und Staatsanwalt ausgegeben.

Der Betrug zog sich nach Angabe der Polizei über mehrere Stunden – zwischenzeitlich sei die Hildenerin auch auf ihrem Mobiltelefon von den Trickbetrügern kontaktiert worden.

Die Täter forderten die Seniorin auf, einen Bargeldbetrag und Schmuck an eine Adresse in Solingen zu bringen. Während der Fahrt telefonierten die Betrüger durchgehend mit der 79-jährigen und lotsten sie zu einem Übergabepunkt in der Kamper Straße. Eine „Abholerin“ nahm dort die Beute entgegen.

Damit nicht genug: „Auf der Rückfahrt wurde sie erneut von dem falschen Staatsanwalt kontaktiert, der ihr mitteilte, dass die abgegebene Bargeldsumme nicht ausreiche und sie weitere Zahlungen leisten müsse“, so die Polizei.

Erst als die Hildenerin zuhause von Angehörigen auf den Betrug aufmerksam gemacht wurde, informierte sie die Polizei. Die Frau, welche die Bargeldsumme und den Schmuck entgegengenommen hatten, wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 30 Jahre alt
  • 1,67 m groß
  • dunkle Augen
  • dunkle Haare – Brille
  • trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose – sprach akzentfrei Deutsch

Die Polizei in Hilden bittet um Hinweise und fragt: Wer kann Angaben zu der gesuchten Frau sowie zu möglicherweise weiteren Tatverdächtigen machen? Die Wache in Hilden ist unter der Nummer 02103 898 6410 erreichbar.