St. Lambertus: Letztes Marktkonzert steht an

39
Auf dem historischen Markt steht die Kirche St. Lambertus. Foto: André Volkmann
Auf dem historischen Markt steht die Kirche St. Lambertus. Foto: André Volkmann

Mettmann. Die Reihe der Marktkonzerte an St. Lambertus findet am Samstag, 6. November, ab 11 Uhr mit Musik für Orgel und Trompete ihren Abschluss.

-Anzeige-

„Eine Fortsetzung der beliebten Reihe ist für das nächste Jahr ist geplant“, kündigt Regionalkantor Matthias Röttger bereits an. Die November-Matinee – und damit das Abschlusskonzert – gestalten die jungen Nachwuchskünstler Victor-Antonio Agura, Orgel und Moritz Schmoetten, Trompete.

Agura, geboren 1998, studiert an der Musikhochschule Köln Kirchenmusik und das Konzertfach Orgel sowie Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Klavier. Im Laufe seiner jungen Karriere gewann Agura zahlreiche erste Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert, beim Förderpreis der Sparkassen HRV, beim NRW-Klavierwettbewerb. Er absolvierte zwischen 2017 und 2020 Meisterkurse bei Lorenzo Ghielmi, Bernard Foccroulle und Loïc Mallie, Titularorganist in St.Trinite, Paris und Schüler des großen Komponisten Olivier Messiaen.

Moritz Schmoetten, geboren 1997, begann seine musikalische Laufbahn im Alter von sieben Jahren am Konservatorium der Stadt Esch/Alzette in Luxemburg. Seit 2017 befindet sich Moritz Schmoetten im Studiengang Bachelor of Music, Hauptfach Trompete bei Urban Agnas an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, man bittet um eine Spende für die Kirchenmusik. Der Hinweis der Organisatoren zur Corona-Lage: Alle Besucher müssten die „3Gs“ erfüllen, also geimpft, genesen oder getestet sein.