Wüst will Donnerstag sein Kabinett präsentieren

17
Hendrik Wüst (CDU), neuer Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lächelt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Hendrik Wüst (CDU), neuer Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, lächelt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Düsseldorf. Der neu gewählte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) will schon an diesem Donnerstag seine Ministerinnen und Minister ernennen.

-Anzeige-

Das kündigte der 46-jährige Politiker am Mittwoch kurz nach seiner Wahl im Düsseldorfer Landtag in einer Video-Botschaft an. Mit Spannung wird erwartet, wer seinen bisherigen Posten als Landesverkehrsminister besetzen wird. Einzelheiten sollen am Donnerstag in einer Pressekonferenz im Anschluss an Wüsts erste Kabinettssitzung mitgeteilt werden.

«Hallo, ich bin Hendrik Wüst», stellte sich der frisch gekürte «Landesvater» auf dem Twitter-Kanal der Staatskanzlei vor. «Die Arbeit für unser Land geht sofort weiter. Mein Team, die Landesregierung und ich werden jetzt direkt durchstarten», kündigte Wüst an. «Ob Klimaschutz, Bildungschancen oder der Wiederaufbau nach der Flut: Vor uns liegen große Aufgaben. Wir packen die Dinge direkt an.» Dabei setze er «auf das Miteinander und Füreinander in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.»