Stadtwerke-Triathlon in Ratingen: Anmeldephase beginnt

109
Schwimmen ist eine der Triathlon-Disziplinen. Foto: Stadtwerke Ratingen Triathlon/Ingo Kutsche
Schwimmen ist eine der Triathlon-Disziplinen. Foto: Stadtwerke Ratingen Triathlon/Ingo Kutsche

Ratingen. Am 11. September 2022 soll nächstes Jahr der Stadtwerke-Ratingen-Triathlon stattfinden. Alle Beteiligten zeigen sich zuversichtlich, dass die 14. Ausgabe des Events wie geplant und mit vollen Startfeldern ausgetragen werden kann. Die Anmeldung öffnet am Samstag, 30. Oktober 2021.

Organisationsleiter Georg Mantyk geht davon aus, dass der kommende Stadtwerke Ratingen Triathlon einen weiteren Schritt in die gewünschte Normalität bedeuten wird. „Wir konnten mit unseren Konzepten ja schon in den Pandemiejahren überzeugen und jeweils einen tollen Triathlontag in Ratingen auf die Beine stellen. Für 2022 freue ich mich erneut auf viele Teilnehmer, vielleicht ja auch wieder aus dem benachbarten Ausland wie es vor den Coronazeiten der Fall war.“

Im Angebot bleiben die traditionellen Rennen über die Mittel-, eine Kurz- und eine Volksdistanz. Der längste Wettkampf endet nach 76,2 Kilometer, die Kurzdistanzstarter  dürfen 800 Meter schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren und zehn laufen. Über die Volksdistanz halbieren sich diese Strecken. Die Länge der ersten Disziplin hatte das Organisationsteam mit Beginn der Sars-CoV-2-Pandemie in allen Rennen etwas verkürzt, damit die Athleten im so genannten „rolling start“ mit jeweils fünf Sekunden Abstand in das Angerbad springen können. „Diese Variante hat sich bewährt und ist von den Teilnehmenden derart gut angenommen worden, dass wir dies auch zukünftig beibehalten werden“, erklärt Mantyk. „So hat sogar die Corona-Pandemie etwas Positives für unseren Event bewirkt.“

 Verschiedene Rennen – auch für Kinder

Hinzu kommen Angebote für Familien, Jugendliche und Einsteiger sowie der „Company Cup“, ein Staffelrennen speziell für Unternehmen. Nicht fehlen darf der „Swim & Run“ für Kinder, die 50 Meter schwimmen und 200 Meter laufen werden.

Inwieweit neben den Ligarennen des Nordrhein-Westfälischen Triathlonverbandes – wie in den letzten Jahren – noch andere besondere Wettkämpfe Bestandteil des Stadtwerke Ratingen Triathlons sein werden, steht noch nicht fest. Aber Mantyk rechnet damit, dass sich diesbezüglich noch Erweiterungen ergeben werden. „Da wir eine sehr attraktive Veranstaltung sind, bekommen wir sicherlich noch einige Anfragen“, so Mantyk.

Die Organisatoren zeigen sich optimistisch. Hinsichtlich der Planung will Mantyk ein wenig die Bremsen der letzten zwei Jahre lockern, aber auf alles vorbereitet bleiben: „Noch wissen wir natürlich nicht, welche Rahmenbedingungen exakt am 11. September 2022 gelten werden, aber ich bin fest davon überzeugt, dass der 14. Stadtwerke Ratingen Triathlon mit weniger pandemiebedingten Maßnahmen stattfinden wird.“

Informationen und Anmeldung ab dem 30. Oktober unter www.stadtwerke-ratingen-triathlon.de.