Telefonbetrug: Wülfrather Ehepaar um hohe Geldsumme gebracht

2877
Die Kreispolizeibehörde Mettmann warnt aus aktuellem Anlass vor Telefonbetrügern. Symbolfoto: pixabay
Die Kreispolizeibehörde Mettmann warnt aus aktuellem Anlass vor Telefonbetrügern. Symbolfoto: pixabay

Wülfrath. In Wülfrath ist ein 91-Jähriger von Telefonbetrügern um einen hohen Geldbetrag gebracht worden.

Die Polizei im Kreis Mettmann warnte mehrfach in den vergangenen Wochen, in Wülfrath ist es am Donnerstagmittag dennoch zu einer für die Betrüger erfolgreichen Tat gekommen. Ins Visier genommen hatten die Täter ein Ehepaar im Alter von 90 und 91 Jahren. Die Polizei ermittelt und warnt erneut vor den „unterschiedlichen Maschen der professionell agierenden Trickbetrüger“.

Nach Informationen von der Polizei kam es gegen 12 Uhr zu dem Vorfall. Der 91-jährige Ehemann erhielt einen Telefonanruf von einer Frau. Die Anruferin habe sich als seine Schwiegertochter ausgegeben und um Bargeld gebeten, das sie angeblich dringend für den Erwerb einer Eigentumswohnung benötige.

„In einem erneuten Anruf schilderte sie, dass sie nur durch eine sofortige Anzahlung eines fünfstelligen Betrages bei dem Notar die Wohnung zu einem verminderten Preis erhalten könne und übte massiven Druck auf den Senior aus“, berichtet die Polizei zu dem Vorgehen der Täter. Der 91-Jährige habe schließlich die Übergabe eines fünfstelligen Betrages zugesichert. Eine „Abholerin“ nahm das Geld an der Wohnanschrift des Ehepaares entgegen, dabei habe sie sich als Mitarbeiterin einer Bank ausgegeben.

„Erst nach der Geldübergabe setzte sich der Senior mit seiner Schwiegertochter selbstständig telefonisch in Verbindung, wobei der Trickbetrug auffiel“, so die Polizei. Die Behörde fahndete vergeblich nach Verdächtigen. Der 91-Jährige konnte die Geldabholerin vage beschreiben, laut Polizei habe sie braune Haare gehabt und sei etwa 165 cm groß gewesen. Zur Tatzeit soll sie ein Kopftuch getragen und eine dunkle Handtasche mit sich geführt haben.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren. Die Kriminalpolizei ermittelt.