Wülfrather FDP musste Wahlen wiederholen: „nicht satzungsgemäß“

115
Luftballons der FDP sind auf einer Veranstaltung zu sehen. Foto: pixabay
Luftballons der FDP sind auf einer Veranstaltung zu sehen. Foto: pixabay

Wülfrath. Am Mittwoch hat der FDP-Ortsverband einen außerordentlichen Ortsparteitag abgehalten. 

„Leider sind die Wahlen zum Ortsvorstand anlässlich des Ortsparteitages am 14. Oktober nicht satzungsgemäß abgehalten worden“, erklärt der Vorsitzende Hans-Peter Altmann. Daher seien der neue Termin angesetzt und die Wahlen wiederholt worden.

Vorsitzender bei einem weiterem Kandidaten mit absoluter Mehrheit Hans-Peter Altmann; stellvertretender Vorsitzender bei drei Enthaltungen mit absoluter Mehrheit Andreas Born; Schatzmeisterin bei zwei Gegenstimmen mit absoluter Mehrheit Elisabeth Langner; Schriftführer bei einer Enthaltung und zwei Gegenstimmen mit absoluter Mehrheit Mirco Hönmann.

Beisitzer mit zwei Gegenstimmen ist mit absoluter Mehrheit Gerd Langner geworden.
Zu Kassenprüfern wurden einstimmig Wolfgang König und Juliane Brocke gewählt.