Einbrecher hatten Gaststätten am Windhövel im Visier

32
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Haan. Auf dem Marktplatz Windhövel in Haan hat die Polizei zwei Einbrüche registriert. Bei einer der Taten blieb es bei einem Versuch.

In der Nacht zu Sonntag drangen nach Angaben der Polizei bisher unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Gaststätte auf dem Marktplatz „Windhövel“ ein. Die Tat habe sich in der Zeit von 1.20 bis 8.40 Uhr ereignet. Die Einbrecher hebelten die Haupteingangstür auf und durchsuchten den Speiseraum nach Wertgegenständen.

„Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen entwendeten sie Bargeld und flohen mitsamt ihrer Tatbeute auf dem Einstiegsweg“, so die Polizei. Der oder die unbekannten Tatverdächtigen entkamen unerkannt in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt, der Beuteschaden beläuft sich nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen auf einen geringwertigen Betrag.

Einbruchsversuch

„In der gleichen Tatnacht versuchten der oder die unbekannten Täter ebenfalls in eine weitere Gasstätte auf dem Marktptlatz „Windhövel“ gewaltsam einzudringen“, berichtet die Polizei. Die Einbrecher hätten erfolglos versucht, die Haupteingangstür sowie zwei weitere Fenster zu öffnen.

„Ohne den Innenraum zu betreten und Wertgegenstände zu entwenden ließen der oder die Täter von ihrem Vorhaben ab und entkamen unerkannt in unbekannte Richtung“, hieß es. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 1.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 9328 6480, jederzeit entgegen.