Kunsthandwerkermarkt und Laternenumzug

484
Kunstvoll gearbeitete Laternen wie diese sind beim Hardenberger Laternenzauber zu sehen. Foto: Kulturloewen

Velbert. Am Samstag und Sonntag, 13. und 14. November, findet an und in der Vorburg von Schloss Hardenberg der „Laternenzauber“ statt. Am Samstag, um 18 Uhr, startet erstmals ein Laternenumzug. Zum Schluss gibt es für die kleinen Gäste eine Überraschung.

Der stimmungsvolle Kunst- und Handwerkermarkt zu Beginn der dunklen Jahreszeit findet in diesem Jahr am Samstag, 13. November, von 11 bis 19 Uhr, und am Sonntag, 14. November, von 13 bis 18 Uhr in und an der Vorburg am Schloss Hardenberg statt. Darauf weisen die Velberter „Kulturloewen“ hin. Zahlreiche Stände werden dazu von den Ausstellern mit stilvollen Laternen geschmückt.

Beim Hardenberger Laternenzauber sind besondere kunsthandwerkliche Design zu entdecken, außerdem künstlerische Objekte verschiedener Stilrichtungen. Mehr als 40 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet werden erwartet. Dazu gibt es viele kulinarische Köstlichkeiten wie zum Beispiel hausgemachte Liköre, Honig und Marmeladen.

„Johnny Grant stellt Saxophone aus Bambus her und verzaubert das Publikum mit beeindruckenden Klängen seiner Naturinstrumente“, macht das Team der „Kulturloewen“ Lust auf den Markt, auch „Daniel Sommer aus Hattingen entzündet seine Gasfackeln, um Balkon und Garten stimmungsvoll in Szene zu setzen“.

Außerdem erwarten die Besucherinnen und Besucher viele weitere Aussteller mit handgemachten Seifen, altem Bauernleinen, edlen Glasarbeiten, ausgefallenen Kinder- und Damenmoden, Schmuckkreationen aus edlen Materialien, hochwertigen Lederwaren sowie dekorativen Holzarbeiten und Floristik.

Zum ersten Mal wird am Samstag um 18 Uhr für die kleinen Gäste ein gemütlicher Laternenumzug stattfinden! Anschließend gibt es im Innenhof der Vorburg eine kleine Überraschung.

Die Veranstaltung wird unter Einhaltung der 3G-Regelung durchgeführt. Der Eintrittspreis beträgt 3 Euro, der Eintritt für Kinder bis einschließlich 14 Jahre ist frei.