Bürgermeisterin in stabiler Seitenlage: Grundschule besucht

58
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann wird von zwei Ersthelfenden
Bürgermeisterin Sandra Pietschmann wird von zwei Ersthelfenden "versorgt". Foto: GGS Neandertal

Mettmann. Mettmanns Bürgermeisterin Sandra Pietschmann ist zu Gast gewesen in der Grundschule im Neandertal.

Bei einem Besuch der Klasse 4d der Grundschule Am Neandertal ließ es sich die Bürgermeisterin Sandra Pietschmann nicht nehmen, den Schülern den Ratssaal zu zeigen und den Ablauf einer Ratssitzung gekonnt zu erläutern.

„Da Frau Pietschmann im letzten Jahr auch in einer internen Klassen-Bürgermeisterwahl der Klasse 4b gewonnen hatte, freute sich diese nun, nach den coronabedingten Einschränkungen, auch auf den lang ersehnten Besuch in der Grundschule Am Neandertal“, schreibt Peter Sinkoli. Mettmanns Bürgermeisterin hatte sich von Schulleiterin Carmen Bryks die neue Schulausstattung, wie neue Fenster, Beamer und Ipads zeigen. Die Klasse 4b präsentierte der Bürgermeisterin mit der Klassenlehrerin Frau Kuhnke die neuen digitalen Möglichkeiten im Unterricht.

Außerdem habe sich Pietschmann von den gerade in Erster-Hilfe ausgebildeten Viertklässlern in die stabile Seitenlage legen lassen. Die Die Schüler seien begeistert gewesen von der „Bürgermeisterin zum Anfassen“, freut man sich in der Grundschule.