Mann bedroht Passanten mit Spielzeugpistole: Festnahme

25
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Volkmann/symbolbild

Wuppertal. Am Montagvormittag hat ein Mann mehrere Personen im Bereich Döppersberg mit einer Spielzeugpistole bedroht. 

Laut Polizei habe der 45-Jährige gegen 10.15 Uhr eine Frau (35) angesprochen und
nach Bargeld gefragt. „Als diese nicht auf die Frage einging, drohte der Wuppertaler eine Pistole zu besitzen und diese auch einsetzen zu wollen“, so die Polizei. Die Frau suchte daraufhin Schutz in einer angrenzenden Bäckerei.

„Unterdessen hantierte der Mann, der sich in der Zwischenzeit auf eine Bank gesetzt hatte, mit seiner Spielzeugpistole und zielte auf vorbeigehende Fußgänger“, hieß es. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, insbesondere eine Mutter mit ihrer etwa achtjährigen Tochter, die ebenfalls von dem Täter bedroht wurde.

Die Polizei konnte den Mann, der mutmaßlich der Obdachlosenszene angehört, noch am Tatort festnehmen und die Spielzeugpistole sicherstellen. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Bedrohung ein.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202 284 0 entgegen.