Polizei ermittelt nach Containerbränden im Berliner Viertel

18
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann

Monheim am Rhein. Am Montag haben im Berliner Viertel zwei Altpapiercontainer gebrannt. Die Polizei ermittelt.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 17.40 Uhr zu dem Vorfall. Anwohner der Charlottenburger Straße bemerkten auf einem Hof zwei in Vollbrand stehende Papiercontainer. „Die Anwohner alarmierten daraufhin die Feuerwehr der Stadt Monheim, welche schnell vor Ort war und die Brände löschen konnte“, hieß es. Verletzt worden sei niemand, auch Gebäudeschäden seien nicht entstanden. „Allerdings wird der Sachschaden an den beiden ausgebrannten Papiercontainern auf mehrere Hundert Euro geschätzt“, so die Polizeibehörde.

Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Nach dem derzeitigen Stand gehe man von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. „Konkrete Hinweise auf mutmaßliche Tatverdächtige liegen jedoch noch nicht vor“.

Deshalb fragt die Polizei: Wer hat am frühen Montagabend gegen 17.40 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der Charlottenburger Straße gemacht oder weiß unter Umständen sogar, wer die Brände gelegt hat?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim am Rhein jederzeit unter der Rufnummer 02173 9594 6350 entgegen.