Bewaffnete Männer rauben Taxifahrer aus

30
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Monheim am Rhein. Am Dienstagabend haben zwei Männer in Monheimer-Baumberg einen Taxifahrer mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt. Das berichtet die Polizei. 

-Anzeige-

Gegen 20.30 Uhr habe der 60-jährige Taxifahrer an der Blumenstraße in Düsseldorf zwei Männer in seinen Wagen einsteigen lassen, die von ihm nach Baumberg in Monheim am Rhein gefahren werden wollten.

„Etwa 20 Minuten später forderte das Duo den Fahrer am Landecker Weg in Baumberg auf, anzuhalten“, so die Polizei, „augenscheinlich, weil sie hier ihre Fahrt beenden wollten“. Anstatt zu bezahlen, raubte die Männer den Taxifahrer aus. Der Täter auf dem Beifahrersitz habe den 60-Jährigen mit einem Messer bedroht, der Mann auf der Rückbank habe dem Fahrer einen „metallischen Gegenstand“ an den Hinterkopf gehalten. Laut Angaben des Taxifahrers soll es sich bei dem Gegenstand, der ihm an den Hinterkopf gehalten wurde, möglicherweise um eine Schusswaffe gehandelt haben, so die Polizei.

Das Duo habe den Taxifahrer zur Herausgabe seiner Einnahmen, seines Handys und weiterer Wertgegenstände aufgefordert, anschließend seien sie zu Fuß über die Geschwister-Scholl-Straße in Richtung Julius-Leber-Straße geflüchtet.

Der Taxifahrer blieb unverletzt. Er sprach eine zufällig vorbei kommende Passantin an. Die Frau rief die Polizei.

Eine Fahndung verlief erfolglos. Die Polizei hat die folgenden Beschreibungen zu den Tätern herausgegeben:

Erster Täter:

  • männlich
  • circa 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 1,75 Meter groß
  • sprach Hochdeutsch
  • trug eine schwarze Mütze, eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Hose und schwarze Schuhe
  • hatte eine medizinische OP-Maske an

Zweiter Täter:

  • männlich
  • circa 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • trug ebenfalls schwarze Kleidung und Schuhe
  • hatte eine weiße Mütze an
  • trug eine medizinische OP-Maske
  • sprach Hochdeutsch

Die Polizei fragt: Wer hat – entweder an der Einstiegsstelle der beiden Täter in Düsseldorf, oder an der Ausstiegsstelle in Baumberg – verdächtige Beobachtungen gemacht oder weiß unter Umständen sogar, wer die beiden Täter sind? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim am Rhein jederzeit unter der Rufnummer 02173 9594 6350 entgegen.