18-Jähriger durch Pfefferspray-Attacke verletzt

96
Die Polizei in Ratingen erbittet Hinweise in einem aktuellen Fall. Symbolfoto: Polizei
Die Polizei in Ratingen erbittet Hinweise in einem aktuellen Fall. Symbolfoto: Polizei

Ratingen. Am Mittwochmittag hat eine Gruppe Jugendlicher einem 18-Jährigen an der Weimarer Straße in Ratingen sein Handy gestohlen und ihn anschließend mit Pfefferspray verletzt.

Laut Polizei kam es gegen 13.40 Uhr zu dem Vorfall. Ein 18-jähriger Düsseldorfer hielt sich auf einer Parkbank an der Weimarer Straße in unmittelbarer Nähe zum sogenannten „Schwanensee“ in Ratingen-West auf.

„Eine Gruppe von circa vier Jugendlichen näherte sich ihm und forderte die Herausgabe von Bargeld“, berichtet die Polizei. „Als der 18-Jährige dies verweigerte nahm sich einer der Jugendlichen das Handy des Düsseldorfers, welches er zuvor in der Hand gehalten hatte.“

Die Diebe flüchtete. „Als der junge Mann eine zufällig anwesende Passantin bat, die Polizei zu informieren, kehrten die Jugendlichen zurück und der Düsseldorfer konnte sein Handy zurückerlangen“, so die Behörde. Einer der Täter sprühte dem 18-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht, während ein anderer ihn durch mehrere Schläge gegen den Oberkörper leicht verletzte. Die Gruppe flüchtete. Eine Fahndung verlief erfolglos.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen des versuchten Diebstahls ein. Die Täter sollen von schlanker Figur und circa 15 bis 17 Jahre alt gewesen sein und kurze dunkle Haare gehabt haben. Einer soll eine rote Jacke, ein anderer eine blaue Jacke mit einem weißen, mittig aufgedruckten V-Symbol getragen haben. Hinweise nimmt die Polizei, Telefon 02102 9981 6210, entgegen.