Kultur-Veranstaltungen Ende November

29
Höchst musikalisch wird es in der Stadthalle Erkratham 29.11.2021 mit Gudrun Schade und Christian Mädler und der „Hommage an Udo Jürgens“. Foto: Dietrich Dettmann
Höchst musikalisch wird es in der Stadthalle Erkratham 29.11.2021 mit Gudrun Schade und Christian Mädler und der „Hommage an Udo Jürgens“. Foto: Dietrich Dettmann

Erkrath. René Steinberg und eine Hommage an Udo Jürgens sind Ende November in Erkrath zu sehen.

-Anzeige-

Am Freitag, den 26.11.2021, stimmt René Steinberg in der Stadthalle Erkrath mit „Ach, du fröhliche“ in die Weihnachtszeit ein. Weihnachten soll fröhlich sein – und besinnlich. Aber vor allem schön. Und gerade weil wir das so sehr wollen, stressen wir uns bis zur Besinnungslosigkeit. René Steinberg meint: Schluss damit! Die Devise seines neuen Weihnachtsprogramms: „Make Weihnachten great again“. Und der Weg dahin geht über‘s Lachen. Lachen über sich selbst, die eigenen Macken, Gewohnheiten, über Mitmenschen, die das Fest der Liebe definitiv nicht auf dem Supermarkt-Parkplatz zelebrieren oder über vermeintlich kleine Lichter, die vielleicht gerade deswegen ihre Fenster Las-Vegas-artig illuminieren?

Höchst musikalisch wird es in der Stadthalle Erkrath am Montag, den 29.11.2021, mit Gudrun Schade, Christian Mädler und der „Hommage an Udo Jürgens“. Mit über 105 Millionen verkauften Tonträgern, mehr als 1000 komponierten Liedern, abertausenden euphorisierter Fans sowie einer über sechs Jahrzehnte andauernden Karriere war und bleibt Udo Jürgens einer der ganz Großen des Showbusiness. Das Duo mit Live-Band nimmt das Publikum mit auf eine spritzige Reise durch das Leben und Schaffen des unvergessenen Entertainers. Heraus kommt Unterhaltung mit Tiefgang. Die Hommage ist ein Muss für alle Udo-Fans und solche, die es noch werden wollen.

Kindertheater und Ticket-Kauf

Am Dienstag, den 23.11.2021, gibt es mit „Hexe Winnie“ Kindertheater für die ganz Kleinen im Bürgerhaus Hochdahl. Weihnachten ist doch schon zauberhaft, was gibt`s da noch zu zaubern? Winnie hört in der Schule von Weihnachten, Bäumen, Keksen und Adventskalendern und möchte auch Weihnachten feiern. Und vor allem so einen geschmückten, leuchtenden Weihnachtsbaum haben, wo doch bei ihr und Oma nur Walpurgisnacht und Halloween gefeiert wird. Wozu ist man also Hexe, wenn man sich nicht einen Weihnachtsbaum zaubern kann? Gesagt, getan! Aber dann wird es nicht der Baum, den Winnie sich vorgestellt hat, weil beim Hexen manchmal schon ein klitzekleiner Versprecher reicht, um ordentlich Durcheinander zu machen. Gut, dass Winnie ihre Nicht-Hexen-Freundin Lena hat – so gibt es nämlich für Winnie eine kleines eigenes Weihnachtswunder!

Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf ab 7,00 Euro für das Kindertheater und 15,00 Euro für weitere Veranstaltungen unter https://tickets.erkrath.de oder in der Abteilung Kultur · Sport unter 0211 2407-4009 oder per E-Mail an kultur@erkrath.de.