Impfung ohne Termin in Velbert

8014
Impfung gegen das Coronavirus. Die Vergabe der Termine verzögert sich. Foto: Mathias Kehren
Impfung gegen das Coronavirus. Foto: Mathias Kehren

Velbert/Kreis Mettmann. An der Fontanestraße in Velbert eröffnet der Kreis Mettmann eine dezentrale Impfstelle. Das Angebot startet am Wochende, 20. und 21. November. Über weitere Öffnungszeiten wird danach entschieden.

-Anzeige-
blank

Ergänzend zu den Impfangeboten der niedergelassenen Ärzte sowie den mobilen Impfaktionen bietet der Kreis Mettmann am Samstag und Sonntag, 20. und 21. November, von 10 bis 18 Uhr, Impfungen in einer dezentralen Impfstelle in Velbert (Fontanestraße 7; Zugang über Papenfeld 12) an. Über die weiteren Öffnungszeiten wird danach entschieden. In Kürze sollen weitere dezentrale Impfstellen im Kreisgebiet eröffnen.

Es sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen möglich. Auffrischungsimpfungen können sechs Monate nach der Zweitimpfung sowie vier Wochen nach einer Impfung mit Johnson & Johnson durchgeführt werden. In Velbert wird mit dem Impfstoff von Biontech geimpft. Es ist kein Termin erforderlich.

Um Wartezeiten zu verkürzen bittet der Kreis Mettmann, bereits vorab das Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen des Robert Koch-Instituts ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen. Weitere Informationen unter www.kreis-mettmann-corona.de/.