Corona-Fälle bei den Ice Aliens: Spielabsage

45
Die Heimstätte der Ratinger Ice Aliens. Foto: Ice Aliens
Die Heimstätte der Ratinger Ice Aliens. Foto: Ice Aliens

Ratingen. Das Spiel der Ice Aliens gegen Troisdorf ist abgesagt worden. Grund dafür seien positive Corona-Schnelltests, teilen die Ratinger mit.

-Anzeige-

Das für Sonntag terminierte letzte Spiel der Ice Aliens in der Qualifikationsrunde zur Regionalliga gegen den EHC Troisdorf habe leider abgesagt werden müssen, informiert der Ratinger Eishockeyclub. „Nach einem festgestellten Covid-19 Fall im Umfeld der Mannschaft wurden Schnelltests durchgeführt, die bei mehreren Spielern positiv ausfielen“, so die Ice Aliens. Aufgetreten seien die Fälle bei den Ratingern.

Genau Zahlen wolle man nicht nennen, weil es „immer wieder zu unterschiedlichen Ergebnissen zwischen Schnelltest und PCR-Test kommen kann“, teilt Pressesprecher Uli Hesse mit.

Maßnahmen wurden bereits getroffen. Die Spieler haben sich alle einem PCR-Test unterzogenen, die Ergebnisse stehen allerdings noch aus. Und: Um jedes weitere gesundheitliche Risiko auszuschließen, sei bereits das Mannschaftstraining am Donnerstag abgesagt worden. Die Ice Aliens haben zudem gemeinsam mit den Verantwortlichen des EHC Troisdorf und dem Eishockeyverband NRW entschieden, dass es für alle Beteiligten nicht zu verantworten sei, am Sonntag zu spielen. Das geplante Finale der Qualifikationsrunde findet dann am Wochenende für Ratingen und Troisdorf nicht statt.

Die bereits Online gekauften Tickets werden laut Verein erstattet. In der Geschäftsstelle erworbene Tickets können dort zurückgegeben oder gegen ein Ticket für ein Heimspiel in der Hauptrunde umgetauscht werden.

„Die Verantwortlichen haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, hoffen
aber auf das Verständnis aller Fans“, so der Ratinger Sportverein.