Hilfe aus Tirol nach Hochwasser in Langenberg

121
Gerne nahmen Vertreter des Freischütz den symbolischen Spendenscheck in Empfang: Liesel Grove, Detlev Grove, König Michael Bittner mit Königin Petra Bittner, 2. Vorsitzender Dirk Weushoff und Ehrenmitglied Manfred Niederheide mit Spendenscheck und Freundschaftstafel Pfunds/Langenberg. Foto: privat
Gerne nahmen Vertreter des Freischütz den symbolischen Spendenscheck in Empfang: Liesel Grove, Detlev Grove, König Michael Bittner mit Königin Petra Bittner, 2. Vorsitzender Dirk Weushoff und Ehrenmitglied Manfred Niederheide mit Spendenscheck und Freundschaftstafel Pfunds/Langenberg. Foto: privat

Velbert. Der Langenberger Schützenverein „Freischütz“ hat eine Spende von über 7.000 Euro von befreundeten Schützen aus Pfunds in Tirol (Österreich) erhalten. Das Geld ist dort für vom Hochwasser Betroffene gesammelt worden.

Auch Langenberg ist vom Hochwasser stark getroffen worden. Dies führte aber auch zu einer großen Solidaritätsaktion der Schützen in Pfunds im österreichischen Tirol, mit denen der Freischütz Langenberg seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden ist. Liesel und Detlev Grove nahmen von ihrem letzten Besuch in Pfunds die stolze Summe von 7.335,20 Euro mit in die Senderstadt.

Der Vorstand des Freischütz zeigte sich angesichts der großen Hilfsbereitschaft und Solidarität der Tiroler überwältigt. „Es berührt schon sehr stark, dass unsere jahrelange Schützenfreundschaft zu einer starken Solidarität der Menschen in Tirol und Langenberg führt. Einen großen Dank nach Tirol“, kommentiert Volker Münchow, erster Vorsitzender des SV Freischütz Langenberg. Der Freischütz wird das gespendete Geld für Geschädigte im Rahmen des Hochwassers in Langenberg verwenden.