Newsletter: Corona ist zurück

960
Newsletter Nachrichten Lokalnachrichten Kreis Mettmann.

Liebe Leserin, lieber Leser,

-Anzeige-

wer hätte gedacht, dass uns Corona noch mal so schwer erwischen würde? Dass der entspannte Sommer trügerisch sein würde, hätte allen klar sein müssen nach den Ereignissen des Vorjahres. Aber dass das Thema mit solcher Macht und absoluten Rekordzahlen zurück in die Nachrichten drängt? Hatten wir nicht den Begriff „Lockdown“ schon aus unserem Wortschatz getilgt? War nicht Optimismus angesagt, dass es nicht mehr so weit kommen würde? Und nun gibt es sie schon wieder, die Schließungen und Teilschließungen, zwar in anderen Ländern wie Österreich, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass so was ganz schnell über die Grenze schwappt. Die Industrie- und Handelskammer warnt schon vor einem weiteren Lockdown: https://supertipp-online.de/2021/11/19/ihk-alles-tun-um-neuen-lockdown-zu-verhindern/. Da weiß man, was die Stunde geschlagen hat. Jetzt kommt erst einmal „2G“: In vielen Bereichen sind nur noch Geimpfte oder Genesene zugelassen. Aber das hat ja schon viel zu lange gedauert. Zu so einer Entscheidung ist schon vor Wochen der Förderverein des Wülfrather Herzog-Wilhelm-Marktes gekommen, auch wenn die Veranstalter dafür teils heftig angegiftet worden sind. Es war September, als der Beschluss fiel: https://supertipp-online.de/2021/09/21/2-g-regel-wuelfrather-weihnachtsmarkt-findet-statt/. Jetzt sind auch Land und Bund so weit wie die Wülfrather. Es war übrigens auch September, als die Impfzentren geschlossen wurden. Das lag vor allem daran, dass nichts mehr los war, kaum noch Leute kamen. Jetzt klagen die Menschen, dass sie beim Hausarzt nicht so schnell einen Termin bekommen, wie sie gerne hätten. Fernsehsender zeigen lange Schlangen vor mobilen Impfstationen. Nein, es ist nicht gut gelaufen mit der Impfkampagne. Der Kreis Mettmann will jetzt dezentral Impfstellen schaffen. Die erste eröffnet an diesem Wochenende in Velbert, weitere sollen folgen: https://supertipp-online.de/2021/11/16/impfung-ohne-termin-in-velbert/. Man braucht keinen Termin, wenn man sich dort am Wochenende impfen lassen will. Das ist ja das Ärgerliche, dass die drohenden Einschränkungen völlig überflüssig wären, wenn sich bereits genug Menschen hätten impfen lassen. Die Krise ist selbstverschuldet, wie ein Blick nach Spanien oder gar Portugal zeigt. Mit hohen Impfquoten lässt sich die Pandemie beherrschen.  Genug des Ärgers, wir können auch noch über Menschen berichten, die anderen helfen. So zum Beispiel über die Weihnachtstüten-Aktion der Tafel für Niederberg, bei der schon im vergangenen Jahr mehr als 1.200 Päckchen und Tüten gepackt wurden, um bedürftigen Einzelpersonen oder Familien ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten. Jeder und jede kann mitmachen, der Aufwand ist nicht groß. Mehr über die Initiative der Bergischen Diakonie steht in der gedruckten Zeitung und hier: https://supertipp-online.de/2021/11/16/mit-weihnachtstueten-freude-verschenken/. Auch Velbert will in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt feiern. Tausende von Ihnen haben bereits online diese Nachricht bei uns gelesen. „Wir sind auf Kontrollen vorbereitet“, sagt Organisator Olaf Knauer, nach den Vorschriften, die ab nächste Woche gelten, wird es die Kontrolle von „2G“ sein: https://supertipp-online.de/2021/11/12/weihnachtsmarkt-und-verkaufsoffener-sonntag-in-velbert/. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten, wie es weitergeht mit Corona und der Vorweihnachtszeit. Denn – man soll es kaum glauben – Freitag nächster Woche öffnen schon die Weihnachtsmärkte in Wülfrath und Mettmann. Und in Essen hat das Treiben längst begonnen. Wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre und ein schönes Wochenende!

Markus Echternach & Hans-Joachim KlingGeschäftsleitung         Redaktionsleitung

Jetzt kostenlos den Newsletter abonnieren:

Melden Sie sich beim Super Tipp Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich eine Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen.