Jusos im Kreis Mettmann wählen neuen Vorstand

151
Die neue Juso-Führung: Hannah Hammer, Felix Blossey und Marielena Scheffler. Foto: Jusos
Die neue Juso-Führung: Hannah Hammer, Felix Blossey und Marielena Scheffler. Foto: Jusos

Kreis Mettmann. Die Jusos im Kreis Mettmann haben auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

-Anzeige-

Nach drei Jahren als Vorsitzende trat Souhaila El Ghanou nicht erneut als Vorsitzende der Jusos Kreis Mettmann an. Zukünftig konzentriere sie sich auf ihre Tätigkeiten als Stadtverordnete und Kreistagsabgeordnete in Velbert, heißt es hierzu von den Jusos.

Neuer Vorsitzender der Jusos im Kreis Mettmann ist Felix Blossey. Der 21-Jährige studiert Betriebswirtschaftslehre und ist bei der Kommunalwahl 2020 direkt in den Haaner Stadtrat eingezogen. Ihm zur Seite stehen Hannah Hammer aus Hilden und Marielena Scheffler aus Mettmann als stellvertretende Vorsitzende. Sascha Greszat aus Langenfeld wurde zum Finanzbeauftragten gewählt. Schriftführer ist nun Kevin Riexinger aus Ratingen.

Zusätzlich wurden die folgenden Beisitzenden gewählt: Abdelmalek Bouzahra (Monheim), Alexander Henn (Langenfeld), Ben Eisenblätter (Hilden), Cağatay Maloglu (Ratingen),
Dominik Budych (Haan), Fatma Sicim (Mettmann), Lars Gramm (Hilden), Martin Haesen (Haan), Nadine Babetzki (Velbert), Viola Krupa (Erkrath).

Inhaltlich stellen sich die Jusos auf die Landtagswahl im Mai 2022 ein – ein Landtagskandidat stehe dabei im Fokus, heißt es: „Wir haben für den Kreis Mettmann vier großartige Kandidaten gefunden. Ganz besonders freue ich mich aber über die Juso-Kandidatur von Cüneyt Söyler“. Die Landespolitik brauche „junge Gesichter und frischen Wind“, so Blossey. Die Jusos Kreis Mettmann geben zudem an, „noch einiges an politischer und inhaltlicher Arbeit“ im kommenden Jahr vor sich zu haben.