Null-Prozent-Finanzierung: „mit Vorsicht zu genießen“

113
Null Prozent Zinsen: Mit dieser Art Finanzierung wirbt so mancher Händler dieser Tage. Foto: Verbraucherzentrale NRW
Null Prozent Zinsen: Mit dieser Art Finanzierung wirbt so mancher Händler dieser Tage. Foto: Verbraucherzentrale NRW

Düsseldorf. Die Verbraucherzentrale NRW rät, bei dem Abschluss von Null-Prozent-Finanzierungen Vorsicht walten zu lassen. 

Single Day, Black Friday, Cyber Monday – der Handel überschlägt sich in diesen Tagen mit Rabattaktionen, der vorweihnachtliche Konsumrausch ist in vollem Gange. Verlockend seien dabei nicht nur die reduzierten Schnäppchen, sondern auch begleitende Finanzierungsangebote zu null Prozent Zinsen, die vielerorts angeboten werden, so die Verbraucherzentrale NRW.

„Händler und Finanzinstitute machen solche Angebote nicht aus Menschenfreundlichkeit, sondern verfolgen ihre eigenen Ziele. Sie sind mit Vorsicht zu genießen”, warnt Marcus Köster, Jurist und Finanzierungsexperte der Verbraucherzentrale NRW. Der Experte gibt die folgenden Tipps, worauf bei Angeboten von Null-Prozent-Finanzierungen zu achten ist:

Preisvergleich sinnvoll

Wenn Geschäfte die Möglichkeit der Null-Prozent-Finanzierung anbieten, sind die Produkte oftmals teurer als üblich. Daher lohnt sich immer ein Preisvergleich.

Vorsicht vor begleitenden Versicherungen

Oft wird eine Null-Prozent-Finanzierung mit einer Ratenschutz- oder Restschuldversicherung verbunden. Diese soll Probleme bei der Ratenzahlung absichern. Es handelt sich um Risiko-Lebens-Policen, gerne mit Zusatzversicherungen etwa für Arbeitsunfähigkeit, Unfall oder Arbeitslosigkeit. Da Restschuldversicherungen wegen zahlreicher vertraglicher Ausnahmen oft gerade dann nicht leisten, wenn sie benötigt werden, gleichzeitig aber teuer sind, rät die Verbraucherzentrale NRW generell davon ab. Wer für sich dennoch Bedarf sieht, sollte die Versicherungsbedingungen vor dem Abschluss sehr genau prüfen.

Hände weg von Konsum auf Pump

Auch wenn alles sauber ist: Käufe auf Pump sind grundsätzlich nicht zu empfehlen, wenn Verbraucher nicht ganz sicher sind, die Raten über die gesamte Laufzeit problemlos zahlen zu können. Denn muss man für die Ratenzahlung den Dispokredit mit Zinsen von oft über zehn Prozent in Anspruch nehmen, wird aus den null Prozent ganz schnell ein teurer Spaß.

Vorsicht bei Rahmenkrediten

Ist man mit seiner Kauf-Finanzierung versehentlich in einem Rahmenkredit gelandet, sollte der Kredit unbedingt zurückgezahlt werden, so lange der Zins noch bei null Prozent liegt. Auch sollte der Kreditrahmen nicht noch einmal in Anspruch genommen werden. Denn das kann dann teuer werden.

Daten werden für Werbung genutzt

Finanzinstitute, die für Handelsunternehmen die Null-Prozent-Finanzierung übernehmen, nutzen oftmals die Daten von Neukunden, um ihnen dann weitere Produkte der Bank anzubieten.

Hier gibt es weitere Infos rund um Hintergründe, Fallen, Vor- und Nachteile von Null-Prozent-Finanzierungen: www.verbraucherzentrale.nrw.