56 Stundenkilometer zu schnell auf Pinnerstraße in Heiligenhaus

291
Symbolbild: Polizei

Heiligenhaus. Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann hat am Samstag auf der Pinner Straße in Heiligenhaus Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Ein Kleinwagen-Fahrer war 56 Kilometer pro Stunde zu schnell. Ihn erwarten zwei Monate Fahrverbot.

63 Geschwindigkeitsverstöße stellte der Verkehrsdienst bei seiner Kontrollaktion am  Samstag, 20. November, in Heiligenhaus fest. Zwischen 19 Uhr und 0 Uhr kontrollierte die Polizei auf der Pinner Straße die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer. An dieser Stelle ist innerhalb der geschlossenen Ortschaft eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde erlaubt.

Unrühmlicher Rekordhalter im Rahmen dieser Messaktion war ein Mann aus dem Kreis Mettmann, der mit seinem Kleinwagen 56 km/h abzüglich des Toleranzwertes zu schnell unterwegs war. Ihm drohen zwei Punkte in Flensburg, zwei Monate Fahrverbot, und ein Bußgeld von 560 Euro.