„Kleiner Weihnachtsabend“ unter 2G-Plus und im Live-Stream

59
blank
Freuen sich auf den ‚Lille Juleaften‘ – Sebastian ‚Seppo‘ Grothe, Hannes Johannsen, Gebietsdirektor Thomas Meuser, Lutz Strenger und Kulturbüro-Chefin Kathrin Neuhaus. Foto: Kreissparkasse Düsseldorf

Heiligenhaus. Für das gemeinsam von der Stadt Heiligenhaus und der Heiligenhauser Sparkassenstiftung organisierte Benefizkonzert‚ „Lille Juleaften – der kleine Weihnachtsabend“, am Sonntag um 18 Uhr in der Kant-Aula gilt die 2G-Plus-Regel. Es kann außerdem als Live-Stream am heimischen Bildschirm verfolgt werden.

-Anzeige-

Die Veranstalter tragen mit Einführung der verschärften Infektionsschutzordnung den stetig steigenden Inzidenzen Rechnung. Es dürfen ausschließlich Geimpfte oder Genesene teilnehmen, die einen negativen Corona-Test (max. 24 Stunden alt) vorweisen können.

Zusätzlich wird das Konzert auf dem YouTube-Kanal „Hannes und Seppo“ kostenlos am heimischen Bildschirm zu sehen sein. Angelegt ist der ‚Lille Juleaften‘ als Benefizkonzert: „Alle Einnahmen aus dem Eintrittskartenverkauf verwenden wir, um Heiligenhauser Kinder, die es durch den Lockdown besonders schwer haben, speziell zu fördern“, verspricht Christoph Wintgen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf. „Wer den kostenlosen Stream im Internet verfolgt, darf aber auch sehr gern die gute Sache unterstützen. Wir werden daher während des Konzerts um Spenden werben.

Ticketverkauf / Spendenkonto

Eintrittskarten für das Konzert gibt es für 15 Euro bei neanderticket.de sowie im Kulturbüro der Stadt Heiligenhaus (Abendkasse: 18 Euro)

Spendenkonto: Umweltbildung in Heiligenhaus e.V. / UBZ, IBAN DE37 3015 0200 0002 0381 07, Verwendungszweck „Benefizkonzert“