Nach Unfall bei Paderborn: A33 lange gesperrt

30
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Paderborn. Bei einem Unfall mit einem Lastwagen auf der Autobahn 33 bei Paderborn wurde der Fahrer eines Kleinbusses leicht verletzt.

Nach Auskunft der Polizei in Bielefeld mussten beide Spuren in Fahrtrichtung Brillon zwischenzeitlich am Mittag gesperrt werden, nachdem der Lkw-Fahrer auf ein Stauende aufgefahren war. Dabei wurden mehrere Fahrzeuge aufeinandergeschoben. Zur Unfallursache und Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Das «Westfalenblatt» hatte zuvor online berichtet.