Rathaus in Orange: Stadt und SKFM setzen Zeichen gegen Gewalt

83
Das Rathaus wird am Donnerstagabend wie weltweit viele andere Gebäude in orangefarbenes Licht getaucht - sichtbarer Protest gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Fotomontage: Kreisstadt Mettmann
Das Rathaus wird am Donnerstagabend wie weltweit viele andere Gebäude in orangefarbenes Licht getaucht - sichtbarer Protest gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Fotomontage: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. Am Donnerstag, 25. November, dem internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, zeigt sich die Stadtverwaltung Mettmann gemeinsam mit dem SKFM Mettmann solidarisch mit Frauen und Mädchen und setzt ein Zeichen gegen Gewalt.

Der Tag beginnt mit einem Informationsstand des SKFM und des Gleichstellungsbüros im Rathaus und zum ersten Mal in Kooperation mit der Galerie Königshof auch mit einem Stand in dem Einkaufszentrum. Der Tag wird durch eine kreisweite Brötchentütenaktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ begleitet und abends um 18 Uhr mit einem strahlenden Abschluss am Rathaus enden.

Unter dem Slogan „Orange the World – Stand up for Women” wird international auf die Benachteiligung von Frauen, Gewalt gegen Frauen und die Verletzung der Menschenrechte von Minderheiten aufmerksam gemacht. Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist eine der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen der Welt und sie betrifft weltweit jede dritte Frau. Die Orange Days beginnen jedes Jahr am 25. November und finden ihren Abschluss am 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte.

Am 25. November leuchten weltweit zahlreiche Gebäude in der Farbe Orange und machen damit deutlich, dass Gewalt an Frauen und Mädchen nicht toleriert wird. Für den besonderen Lichteffekt in Mettmann sorgt die Veranstaltungstechnik „Your show“ unter der Leitung von Tobias Petzinna, der an diesem Tag auch aus Überzeugung ein Zeichen setzen möchte. Ab 18 Uhr wird das Rathaus in der Farbe Orange angestrahlt. Bürgermeisterin Sandra Pietschmann, der SKFM und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Mettmann sind vor Ort und stehen für Informationen zur Verfügung.