Wülfrather Weihnachtsbaum an der Sparkasse

803
Zum zweiten Mal steht der Wülfrather Weihnachtsbaum auf dem Platz neben der Sparkasse. Ortstermin mit Beteiligten. Foto: Kling

Wülfrath. Zum zweiten Mal erstrahlt der Wülfrather Weihnachtsbaum auf dem Platz neben der Sparkasse. Am frühen Abend ist die Lichterkette eingeschaltet worden.

-Anzeige-

Früher stand der große Weihnachtsbaum im Kreisverkehr zur Flandersbacher Straße. Dann wurde der Kreisverkehr umgebaut, seitdem darf er dort nicht mehr stehen, weil der Platz für Schwerlastverkehr freigehalten werden muss.

Ein neuer Standort wurde gesucht und gefunden. Im vergangenen Jahr stand der Baum erstmals auf dem Platz zwischen Sparkasse, Diek und Anger-Markt. Daran erinnerte jetzt Anja Haas von der städtischen Wirtschaftsförderung, die heute am frühen Abend zu einem Termin vor Ort eingeladen hatte.

Denn an dem Projekt sind mehrere Partner beteiligt. Die Kreissparkasse Düsseldorf hatte im vergangenen Jahr bereits den Sockel angeschafft und stellt den Strom zur Verfügung. Die Firma Spie SAG GmbH spendet den Baum, den sie auch selbst auf dem Platz aufgestellt und geschmückt hat. Spie hatte vor gut einem Jahr eine Ausschreibung der Stadt gewonnen, betreibt und erneuert seit Januar die Wülfrather Straßenbeleuchtung.

Für die Stadt war erstmals Beigeordneter Paul-Georg Fritz am Weihnachtsbaum im Einsatz und sprach allen Beteiligten seinen Dank aus. Denn dank “Wülfrath pro” strahlt Wülfrath auch an anderer Stelle in weihnachtlichem Glanz. Die Lichterketten hat der städtische Betriebshof in der vergangenen Woche aufgehängt.

Eine Lichterkette hat auch noch die Bergische Diakonie zur Verfügung gestellt. Sie schmückt den Weihnachtsbaum zwischen Rathaus und dem Heim der Diakonie. Dank galt letztlich auch noch der Firma Drenker, die den Sockel für den Weihnachtsbaum an der Sparkasse geliefert hat.

“Wülfrath pro” hat die Innenstadt wieder mit 40 Weihnachtsbäumen bestückt, die von Händlern, Schulen, Kitas, Vereinen und Privatleuten geschmückt werden. Für fünf Bäume werden aktuell noch Paten gesucht, berichteten Dirk Herbener und Christina Rick. Kontaktaufnahme per Mail unter vorstand@wue-pro.de.

Zwei Bäume am Eingang der Fußgängerzone können von jedem Interessierten geschmückt werden, wie ein Schild an der Spitze des Baumes erklärt.