Dezentrale Impfstelle Velbert / Änderung der Vekehrsführung

4848
Die Impfstelle befindet sich in der Turnhalle der ehemaligen Grundschule
Die dezentrale Impfstelle Velbert befindet sich in der Turnhalle der ehemaligen Grundschule "Am Baum". Foto: Mathias Kehren

Velbert. In Velbert ist die derzeit einzige dezentrale Impfstelle des Kreises Mettmann eingerichtet. Hier wird am Wochenende ohne Termin geimpft. Nun wird die Verkehrsführung in der Straße Papenfeld geändert, um Staus zu vermeiden.

-Anzeige-

Ab Samstag, 27. November, bis voraussichtlich Sonntag, 30. Januar, gilt jeweils von samstags, 7 Uhr, bis sonntags, 18 Uhr, in der Straße Papenfeld eine Einbahnstraßenregelung von der Jahnstraße in Richtung Ernst-Moritz-Arndt-Straße. Das teilt die Stadt Velbert mit. Grund ist demnach die dezentrale Impfstelle des Kreis Mettmann (Zufahrt Papenfeld 12), die am Wochenende dort jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist. Mit der Regelung soll ein Verkehrsstau vermieden werden.

Dezentrale Impfstelle im Kreis Mettmann

Die dezentrale Impfstelle Velbert, Zugang über Papenfeld 12, ist Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Impfwillige können hier Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen erhalten. Der Kreis empfiehlt für Erstimpfungen die Impfunterlagen vom RKI für mRNA-Impfstoffe (Aufklärungsbogen und Anamnesebogen) bereits ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen.