Herzog-Wilhelm-Markt: Viele Gäste trotz Regen

3986
Gut besucht für einen so regnerischen Abend: der Wülfrather Herzog-Wilhelm-Markt an diesem Freitag. Fotos: Kling

Wülfrath. Der 45. Herzog-Wilhelm-Markt hat am ersten Abend trotz regnerischen Wetters viele Gäste auf den Kirchplatz gelockt.

-Anzeige-

Kurz nach 19 Uhr begrüßte Dirk Winnes von der Bühne aus das Publikum. Der Geschäftsführer des Fördervereins erinnerte daran, dass sich die Betreiber der Büdchen schon im September entschieden hatten, den Markt unter Einhaltung der „2G-Regel“ durchzuführen.

Was das in der Praxis bedeutet, hatten die Besucher zuvor beim Betreten der Kirchplatzes erfahren. Am Eingang Fußgängerzone kontrolliert Security den Impfausweis – der QR-Code wird eingelesen – und den Personalausweis. Danach konnten die Gäste ihr Bändchen für das Handgelenk kaufen und die erste Runde drehen.

Dabei meinte das Wetter es nicht gut mit Veranstaltern, Büdchenbetreibern und Weihnachtsmarkt-Fans: Pünktlich vor 16 Uhr hatte es angefangen zu regnen. Und dabei blieb es mehr oder weniger den Abend über.

Dass dennoch Gäste in Scharen kamen, hatte sicherlich auch mit dem Bühnenprogramm zu tun. „Das Dynamische Duo“ mit Jens Rösel und Oliver Henrich spielte erstmals zum Auftakt des Marktes. Wer die beiden verpasst hat: Am Mittwoch sind sie noch einmal zu sehen und zu hören.

Offiziell wird der HWM am Samstag um 14 Uhr eröffnet. Beim Förderverein hoffen sie jetzt vor allem auf eines: Dass es nicht regnet. Zur Eröffnung und in den nächsten Tagen nicht.

Das Programm zum HWM steht hier.