Song aus Velbert beim Eurovision Song Contest?

1190
blank
Mit „Swingelingding For Europe“ zum Titel - Doc Brock möchte beim ESC mitmischen. Foto: Büro Schnell

Velbert. Der Velberter Produzent Peter Schnell und Interpret Doc Brock haben sich für die Teilnahme am Eurovision Song Contest beworben. Mit dem Titel „Swingelingding For Europe“ wollen sie 2022 in Turin abräumen. Erstmal muss es der Song aus Velbert aber durch die Vorentscheidung schaffen.

-Anzeige-
blank

Deutschland war mit bisher 64 Teilnahmen beim Eurovision Song Contest und damit von allen Ländern am häufigsten im internationalen Musikwettstreit vertreten. Von den Siegen der Sängerinnen Nicole (1982) und Lena (2010) abgesehen, hielt sich der Erfolg allerdings in Grenzen. Das wollen der Velberter Produzent Peter Schnell und Interpret Doc Brock ändern und hoffen auf ein Ticket Richtung Turin, wo der Wettbewerb 2022 ausgetragen wird.

Aufgenommen und abgemischt wurde der Titel im Velberter Tonstudio. Bei den Veranstaltungen in den Vorjahren landete Deutschland allerdings fast immer abgeschlagen auf den letzten oder vorletzten Plätzen. „Vielleicht können wir das ändern“, hofft Peter Schnell. Der Produzent und der Sänger Dr. Alexander Brock alias Doc Brock sehen die Teilnahme mit Zuversicht und einem Augenzwinkern. Und so geht die Bewerbung des Mediziners mit dem Titel „Swingelingding For Europe“ aus eigener Feder und ergänzt durch einen professionellen Videoclip ins musikalische Wettrennen.

Das Bewerbungsverfahren endet am 30. November, anschließend wird über die Beiträge für die finale Bewerbungsrunde entschieden. Mit seinem pfiffigen und fröhlichen Titel, hofft das Velberter Duo nun auf eine wohlmeinende Jury und am ARD ESC-Tag im März 2022 auf die Zustimmung des Publikums.

Unterstützt wird die musikalische Produktion durch das Video, dass im Essener Theater Courage von Producer Alex Feelmo aufgezeichnet wurde. An seiner Seite hat der elegante Sänger die Darstellerinnen Ariane Raspe, Sophie Eichelberg, Birgit Driessen und Gabi Dauenhauer, die in feschen Glitzer-Fummeln, den Titel als optisches „Sahnehäubchen“ krönen.

https://www.youtube.com/watch?v=CZlWpx4wFkc&t=80s

Falls das Team aus dem Bergischen Land in der Vorausscheidung antreten darf und diese nicht gewinnen sollte, freuen sich trotzdem alle auf die Sendung, dann eben vor der Mattscheibe im heimischen Wohnzimmer, wo alle mit Freunden und Familien das musikalische Spektakel verfolgen.