Helios unterstützt im Ahrtal

82
Unter dem Slogan
Unter dem Slogan "#helioshilft" haben sich Beschäftigte der Helios-Kliniken zusammengefunden, um im von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Ahrtal mitanzupacken. Foto: Helios

Mara Walther arbeitet als Pflegekraft im Helios-Klinikum Schleswig. Sie hatte im verwüsteten Ahrtal zu den Helfern der ersten Stunde gehört und, mit der großen Not der Menschen dort vor Augen, einen Brief an den Helios-CEO Dr. Francesco De Meo geschrieben. Daraus ist der „HeliosHelferHände“-Tag entstanden, bei dem am vergangenen Wochenende Mitarbeitende aus über 20 Helios-Kliniken bei den Hochwasser-Betroffenen direkt vor Ort angepackt haben.

Für viele Menschen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ist nichts mehr wie es war. Innerhalb kürzester Zeit hat eine Flutwelle ganze Landstriche verwüstet – Häuser, Autos und Brücken zerstört; Familien ihr Zuhause genommen. Mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 22 Helios Kliniken machten sich am 1. Adventswochenende auf den Weg ins Ahrtal, um denen zu helfen, die alles verloren haben.

„Ich freue mich über den Anstoß der Mitarbeiterin, die große Gemeinschaft bei Helios zu nutzen, um dieses Projekt zu initiieren. Danke an alle, die die Vorbereitungen übernommen haben und Dank an alle, die vor Ort unterstützt haben“, sagt Corinna Glenz, Helios-Geschäftsführerin Personal.

In Zusammenarbeit mit der Organisation „HelferShuttle“ koordinierten die Helios-Kliniken den Einsatz im Ort Dernau. Hier beteiligten sich die Helferinnen und Helfer beim Herrichten von Gärten, dem Aufbau eines großen Pavillons auf einem Weingut sowie dem Aufstellen und Schmücken von Weihnachtsbäumen. Alle waren sich einig: Die Aktion war ein voller Erfolg.

„Es ist ein tolles Gefühl, einige Hilfsaufträge für die Menschen im Ahrtal umsetzen zu können. Wir haben uns sehr willkommen gefühlt und auch unter den Kolleginnen und Kollegen aus den einzelnen Kliniken herrschte eine Atmosphäre, die von Teamgeist und Gemeinschaftsgefühl geprägt war“, berichtet Georg Westphal, Leiter Betriebstechnik aus dem Helios-Klinikum Niederberg.

Beim „HeliosHelferTag“ soll es nicht bleiben. Mit Blick auf die bevorstehende Weihnachtszeit möchten die Helios-Kliniken Familien, Schulen und sozialen Einrichtungen ein Stück weit normale Weihnachten ermöglichen und rufen zur bundesweiten Helios-Wunschbaumaktion auf. In über 40 Kliniken werden Wunscherfüller-Karten von Kindern und Familien aus dem Ahrtal hängen, die von Mitarbeitenden erfüllt werden.