Impfaktion bei der Tanzschule Höschler in Velbert

1322
"Es muss endlich was passieren" - Frank Höschler macht seine Tanzschule für einen Tag zur Impfstelle. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Am Sonntag, 5. Dezember, von 11 bis 14 Uhr wird bei der Tanzschule Höschler, Oststraße 15, gegen das Coronavirus geimpft. Die Aktion hat Tanzschulinhaber Frank Höschler gemeinsam mit der Ärztin Dr. Ute Lindemann organisiert.

-Anzeige-

„Es muss endlich was passieren. Alle wollen wieder am normalen Leben teil haben“, sagt Frank Höschler. Deshalb haben der Tanzschulchef und sein Team nun die Initiative ergriffen und die Impfaktion organisiert. Diese wird gemeinsam mit der Ärztin Dr. Ute Lindemann aus Mönchengladbach durchgeführt, die auch Tanzschülerin bei Höschler ist.

Geimpft wird am Sonntag, 5. Dezember, von 11 bis 14 Uhr in den Räumlichkeiten der Tanzschule an der Oststraße 15, Hofzugang neben dem Parkhaus der Stadt-Galerie. Voraussetzung ist ein gültiger Impfausweis, wo der entsprechende Impfnachweis vermerkt wird. Mitzubringen ist außerdem die Versichertenkarte der Krankenkasse.

Es gibt Erst-, Zweit und Auffrischungsimpfungen. Bei letzteren gilt grundsätzlich, dass mindestens sechs Monate ab der Grundimmunisierung vergangen sein sollten, bzw. vier Wochen nach einer Erstimpfung mit Janssen von Johnson & Johnson, so sieht es die Empfehlung der Ständigen Impfkommission vor.

Termin werden nicht vergeben, es wird der Reihe nach geimpft. „Ich bitte alle, die sich impfen lassen wollen, sich möglichst geordnet und mit Mund-Nasen-Schutz anzustellen“, erklärt Frank Höschler. Dafür werden zwei große Zelte/Unterstände aufgestellt, sodass alle geschützt warten können. Insgesamt stehen 150 Impfdosen (Moderna) zur Verfügung.

Und eine Belohnung gibt es für alle bei der Aktion Geimpften obendrauf: einen 20-Euro-Gutschein für einen Tanzkurs bei Höschler. Die gleiche Aktion ist 14 Tage später auch in Mönchengladbach geplant, wo die Tanzschule ihren zweiten Standort hat.