Kostenlose Energieberatung am 16. Dezember

41
Photovoltaik auf dem Dach. Foto: pixabay
Photovoltaik auf dem Dach. Foto: Pixabay

Wülfrath. Die Stadt Wülfrath bietet am Donnerstag, 16. Dezember, in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW wieder eine telefonische Energieberatung an. 

-Anzeige-
blank

„Anfang August bietet das landeseigene Förderprogramm „progres.nrw – Klimaschutztechnik“ vielfältige Möglichkeiten, Zuschüsse für eine breite Palette an Klimaschutz-Technologien zu beantragen“ heißt es hierzu. Besonders lohnenswert sei die Kombination mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). „Beide Programme lassen, je nach Förderungsmaßnahme, bis zu 60 Prozent maximale Förderquote zu“, so die Verbraucherzentrale. Wichtig sei dabei, dass Verbraucher ihre Anträge stellen, bevor sie mit der Baumaßnahme beginnen oder einen Vertrag abschließen.

Am 16. Dezember von 15 bis 18 Uhr findet die Beratung aus Gründen der Infektionsprävention wieder telefonisch statt. Energieberater Thomas Bertram ruft die Interessierten zur vereinbarten Uhrzeit an.

Terminreservierungen und die Einwilligung zur Weitergabe der Telefonnummer nimmt das Klimaschutzmanagement der Stadt, Klimaschutzmanager Gerd Schlüter unter der Rufnummer 02058 18366 oder per E-Mail an g.schlueter@stadt.wuelfrath.de entgegen.

In Wülfrath und dem Kreis Mettmann bietet die Verbraucherzentrale verschiedene Online – Seminare zu Energiethemen an. Auswahl und Anmeldemöglichkeit unter www.verbraucherzentrale.nrw.