Tischgrill verursachte Küchenbrand

54
Die Feuerwehr im Eimnsatz Am Meisenkothen. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Heiligenhaus. Am Sonntagmorgen hat die Feuerwehr Heiligenhaus einen Küchenbrand gelöscht. Die Bewohnerin handelte laut Wehr „vorbildlich“ und verhinderte dadurch einen größeren Schaden.

Um 9.33 Uhr wurden die ehrenamtlichen Brandschützer zu einem „Küchenbrand“ alarmiert. Einsatzort war ein Wohnhaus in der Straße Am Meisenkothen in Hetterscheidt. Ein Tischgrill hatte hier aus unbekannter Ursache Feuer gefangen. „Hier hat umsichtiges Handeln großen Schaden verhindert. Die Mieterin schloss in der Wohnung alle Türen, alarmierte die Feuerwehr und machte sich für uns bemerkbar – wirklich vorbildlich“, lobt der Leiter der Feuerwehr, Nils Vollmar.

Ein Trupp betrat unter Atemschutz die Wohnung und löschte den Brand. Im Anschluss wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, der Strom in der Küche abgeschaltet und die Wohnung gelüftet. Vollmar erläutert: „Der Schaden blieb auf die Küche begrenzt, die restliche Wohnung ist bewohnbar – das hätte anders ausgesehen, hätte die Mieterin die Türen nicht geschlossen.“ Im Einsatz waren 18 Kräfte der Feuerwehr und zwei des Rettungsdienstes.