BMW angefahren: Überreste eines Außenspiegels gefunden

67
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Velbert. Am Montagabend ist es auf der Talstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Die Polizei ermittelt.

Der Fahrer eines grauen BMW der 5er-Modellreihe hatte nach Angaben der Polizei sein Fahrzeug am Straßenrand der Talstraße, in Höhe der Haus-Nummer 45, abgestellt.

„Gegen 18.30 Uhr vernahm er einen lauten Knall und stellte einen frischen Unfallschaden an der linken Fahrzeugseite des BMW fest“, berichtet die Behörde. Am Unfallort stellten Beamte eine schwarz lackierte Kunststoffkappe eines rechten Außenspiegels des vermeintlichen Unfallverursachers sicher. Nach ersten Ermittlungen soll es sich bei dem flüchtigen Unfallfahrzeug um einen Mercedes A-Klasse oder B-Klasse handeln.

An dem BMW entstand ein Sachschaden, dessen Höhe die Polizei auf mehrere Hundert Euro schätzt. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 946 6110, jederzeit entgegen.