Brahms-Abend mit Bariton-Star Michael Volle

46
Michael Volle. Foto: Carsten Sander
Michael Volle. Foto: Carsten Sander

Essen. Michael Volle spielt ein Konzert am Dienstag, 14. Dezember, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen. Helmut Deutsch begleitet am Klavier.

-Anzeige-
blank

Er singt den Hans Sachs („Meistersinger“) in Bayreuth und an der New Yorker Met, den Orest („Elektra“) an der Wiener Staatsoper und an der Mailänder Scala, den Nabucco in Zürich, um nur einige Stationen von Michael Volle aus jüngster Vergangenheit zu nennen. Der aus dem Schwarzwald stammende Bariton gehört zu den weltweit gefragtesten Sängern überhaupt. In der Philharmonie Essen ist er nun am Dienstag, 14. Dezember, um 20:00 Uhr mit einem bemerkenswerten Liedprogramm zu erleben: Gemeinsam mit dem renommierten Klavierbegleiter Helmut Deutsch interpretiert er „Die schöne Magelone“ von Johannes Brahms, ein Zyklus aus 15 Romanzen. Der romantische Dichter Ludwig Tieck erzählte diese alte französische Geschichte einst neu und durchflocht sie mit zahlreichen Liedern. Aus ihnen schuf Johannes Brahms einen so einfühlsamen wie kunstreichen Zyklus: Die Königstochter Magelone und der junge Graf Peter schenken einander ihr Herz. Erst fliehen sie ins Glück. Dann entzweit sie das Schicksal. Schließlich führt sie die Kraft der Liebe wieder zusammen. Besonders lebendig wird die Erzählung in der Philharmonie durch das Mitwirken des Schauspielers Hartmut Volle, der die von seinem Bruder vorgetragenen Lieder in eine Lesung von Tiecks bezaubernder Novelle einbettet.

Karten (€ 33,00) sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de.

Einlassbedingungen: Der Besuch des Konzerts ist unter 2G-Bedingungen möglich. Dies betrifft alle Zuschauer*innen ab 16 Jahren, d. h. jede*r Besucher*in ab 16 Jahren muss entweder geimpft oder genesen sein und sich entsprechend beim Veranstaltungsbesuch ausweisen können.