Ins Sozial- oder Jugendamt nur noch mit Termin

46
Das Rathaus in Wülfrath. Foto: André Volkmann
Das Rathaus in Wülfrath. Foto: André Volkmann

Wülfrath. Ab Montag müssen vor einem Besuch des Sozial- oder Jugendamtes Termine vereinbart werden.

„Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen, kann der hohe Publikumsbetrieb im Sozial- und im Jugendamt ohne vorherige Terminvereinbarung leider nicht mehr aufgefangen werden“, teilt die Stadt mit. In den letzten Wochen hätten sich zu den Sprechzeiten lange Warteschlangen in den Fluren gebildet.

Beginnend ab Montag, 13. Dezember, werden die offenen Sprechzeiten zugunsten einer reinen Terminvereinbarung aufgegeben.

Die Stadtverwaltung bittet, bei Bedarf telefonisch mit der zuständigen Sachbearbeitung einen Termin zu vereinbaren, um einen reibungslosen, sicheren und möglichst kontaktarmen Beratungsbesuch im Rathaus zu ermöglichen.

Bei den anderen Ämtern wird zurzeit auf eine Terminvereinbarung verzichtet.